Gottesdienst für die Kleinsten

Die Kleinsten: das sind Kinder ab zwei Jahren, die mit ihren Eltern oder Großeltern und Geschwistern gemeinsam Gottesdienst feiern.

Gottesdienst für die Kleinsten - das ist: 

Singen (meist Lieder mit Bewegungen), beten, eine Geschichte zum Zuhören und Zuschauen oder Mitmachen, eine Aktion zur Geschichte wie z.B. malen oder basteln, wenig still sitzen und ganz viel Freude. Meist ist auch Niki (s. Foto) dabei.

Nach dem Gottesdienst bleiben alle, die noch Zeit und Lust haben, zum Klönen bei Kaffee, Tee, Saft und Keksen. Der Gottesdienst dauert maximal 35 Minuten.

Gottesdienst für die Kleinsten feiern wir einmal im Monat an einem Freitag um 16 Uhr in der Zachäus-Kirche.

Da all das, was den "Gottesdienst für die Kleinsten" ausmacht, zur Zeit wegen der Corona-Pandemie nicht möglich ist, haben wir uns entschieden, erst nach den Sommerferien wieder mit den Kleinsten und ihren Familien Gottesdienst zu feiern.